Hedgefonds als Bauernhof

ZITAT: „Ein Unternehmen muss wie eine Organisation für sesshafte Landwirte aufgezogen werden und nicht wie für Jäger. Jäger essen, was sie erjagt haben. Mit Jägern lässt sich kein richtiges Unternehmen aufziehen. Organisationen überleben, wenn sie wie ein Bauernhof arbeiten. LTCM war eine Jäger-Organisation.“ – Was meinen sie damit? – „Die Händler haben alles kontrolliert. Jäger wollen danach bezahlt werden, wie viel Geld sie für das Unternehmen gemacht haben. Sie wollen niemanden Einblick in ihre Handelsstrategien geben, ihre Erfolgsrezepte geheim halten. Gleichzeitig beobachten sie die übrigen Jäger, und wenn einer erfolgreich ist, versuchen Sie ihn auf seinen Beutegrund zu folgen und ihn zu imitieren. Ist ein Unternehmen hingegen wie ein Bauernhof aufgezogen, richtet sich das Gehalt der Mitarbeiter danach, wie gut es dem ganzen Hof geht. Die Mitarbeiter müssen daran glauben, dass das Ganze mehr wert ist als die Summe der Einzelteile.“
FAZ-Interveiw mit Myron S. Scholes (Nobelpreisträger und Verwaltungsratsvorsitzender des Hedge-Fonds Platinum Growth Asset Management) auf die Frage nach dem Kollaps des von ihm einst mitgegründeten Hedge-Fonds LTCM)
Sie möchten Kontakt zu einem Unternehmen, das nachhaltig arbeitet: KONTAKT