Grundsätze soliden Investierens (von Hannes Peterreins)

Die meisten Menschen kennen nicht den Unterschied zwischen einem Trader und einem Broker, viele glauben an Börsengurus, Chartanalysen oder Investmentzeitschriften. Gar schillernd ist die Welt moderner Kaffeesatzleserei bzw. an Kristallkugeln im Glauben an vergangene Renditeerfolge oder Marktprognosen. Das meiste davon ist auf gut Deutsch bullshit.

Solides Investieren hat mehr mit Disziplin und Risikostreuung zu tun. Der Vermögensverwalter Dr. Hannes Peterreins hat dazu ein sehr gutes Buch geschrieben, dass zur Pflichtlektüre werden sollte. Auf S. 80 fasst er seine Grundsätze zusammen, die ich mir hier zu zitieren erlaube. Wer die Gründe und Argumente wissen möchte, kaufe und lese das Buch. Es wäre die geringste Investition, dafür aber von großem Nutzen. Je banaler die Ratschläge klingen, desto schwieriger sind sie zumeist umzusetzen bzw. durchzuhalten. Suchen SIe sich deshalb einen Fachmann, der Ihnen bei der Umsetzung dieser Grundsätze hilft.


1. Überlegen Sie sich, welche Ziele Sie mit Ihrer Geldanlage verfolgen
2. Minimieren Sie ihr Risiko
3. Der unsachgemäße Umgang mit Vergangenheitsdaten, insbesondere mit Charts, ist wertlos, häufig sogar gefährlich.
4. Kapitalmarktprognosen sind wertlos, häufig sogar gefährlich.
5. Sie können nicht erwarten, den Markt zu schlagen.
6. Minimieren Sie Gebühren!
7. Diversifizieren Sie ihr Vermögen!
8. Beachten Sie den Anlagehorizont Ihrer Vergleichsziele!
9. Risikomanagement
10. Bewahren Sie jederzeit eine innere Distanz.


Dr. Guido Kirner